Tennisball and racket

Ranglisten Forderungsspiele

1)        Spielberechtigt sind alle Aktivmitglieder (keine Lizenz erforderlich).

2)        Jeder Spieler hat das Recht, die zwei direkt vor ihm platzierten Spieler zu fordern.

3)        Neueinsteiger können zwei Mal einen beliebigen Spieler auswählen. Verlieren sie jedoch beide Spiele, kommen sie an den Schluss der Rangliste.

4)        Siegt der Schlechterklassierte, so nimmt er den Rang des Besiegten ein. Der Besiegte fällt dann einen Rang zurück. Die Korrekturen auf dem Ranglistentableau dürfen nur vom Vorstand vorgenommen werden.

5)        Der Forderer hat die Forderung auf der Forderungsliste einzutragen und den Geforderten persönlich zu benachrichtigen. Nur ein auf der Forderungsliste eingetragenes Spiel gilt als offizielle Forderung.

6)        Forderungsspiele dürfen 4 Tage im Voraus eingetragen werden. Es kann für zwei Stunden reserviert werden.

7)        Falls ein geforderter Spieler die Forderung innert zwei Wochen nicht annimmt, verliert er seinen Rang an den Herausforderer (Ausnahmen sind: Krankheit, Unfall, Ferien, Militär etc. )

8)        Ist nur der Schlechterklassierte auf dem Platz, so nimmt er den Rang des Geforderten ein. Der geforderte fällt einen Rang zurück. Ist nur der Geforderte auf dem Platz, so bleiben die Positionen unverändert.

9)        Eine Herausforderung des gleichen Gegners darf erst nach einer Wartefrist von 14 Tagen erfolgen.

10)    Es wird über zwei Gewinnsätze (best of three) gespielt. Tie-Break-Regelung gemäss Swiss Tennis. Der dritte Satz kann nach vorheriger Absprache im Champions Tie-Break (auf 10 Punkte) oder ausgespielt werden. Die zwei Stunden dürfen jedoch nicht überschritten werden.

11)    Der Forderer stellt die Bälle.

12)    Die Spielleiter behalten sich vor, inaktive Spieler aus der Forderungsliste wieder zu löschen.